Blitzschlag

Zufolge Blitzschlag hatten wir mehrere Schäden, die einige Tage die Produktion störten...
(September 2018) - mehr lesen...

Artikel in der NÖN bezüglich Landesausstellung

Artikel aus der NÖN Nr. 31/2018...
(August 2018) - mehr lesen...

Landesausstellung / NÖ Card

2019 Landesausstellung in Wiener Neustadt - Ideen gesucht...
(August 2018) - mehr lesen...

Gesellschafterversammlung

Am 10.September 2018 um 19:00 Uhr findet die nächste Gesellschafterversammlung statt...
(August 2018) - mehr lesen...

Wetter Lichtenegg



NEWS anzeigen :
| AKTUELL | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2004 - 2006 |

NEWS 2013


Wind-RAD-Tour 2013

Die Radlobby Wiener Neustadt lud am 23.06.2013 wieder zur Wind-RAD-Tour zu unserem Windrad.

Mit dem Bus fuhren die ca 20 Teilnehmer um 10:00 am Bahnhof Wiener Neustadt ab, nach Führung und Besuch des Feuerwehrfestes ging es mit dem Rad retour nach Wiener Neustadt.

Organisiert wurde der Ausflug von der Radlobby Wiener Neustadt, Herr Gerd Fraiß und Karl Zauner.

Wir freuen uns auf den nächsten Besuch.
Juni 2013

Unterstützung für Mühlenwart Heinrich

Seit einigen Wochen haben wir Verstärkung für den Mühlenwart.

Der Kater (oder die Katze) kommt gerne zu Besuchen und läßt sich meist auch gerne streicheln.

    (Bild für eine größere Ansicht bitte anklicken - Foto von IG Windkraft Lukas Pawek)
Juni 2013

Rekordausschüttung

Auf Basis des Rekordjahres 2012 wird lt. Beschluss der Gesellschafterversammlung 2013 ein Rekordwert von 15% der Einlage ausgeschüttet.

Die anfallende KEST wird direkt an das Finanzamt abgeführt, das stellt aber keine Endbesteuerung dar.

Wir freuen uns, dass die Anlage so gut läuft und sehen den nächsten Jahren mit Spannung entgegen.
Juni 2013

Tag des Windes 2013



Am 15. und 16.Juni wurde an unserer Anlage wieder der Tag des Windes gefeiert.

Insgesamt konnten wir über 140 Besucher begrüßen, die mit hohem Interesse die Großanlage und den Energieerlebnispark besichtigten.

Als Besonderheit wurden auch die Ausführungen der Kleinwindradhersteller und der Projektpartner im Forschungsprojekt Kleinwindpark (insbesondere des Projektbetreiber EVN) interessiert aufgenommen.

Zur Betreuung der Besucher wurden durch die Windradführer in Summe 25 Stunden aufgewendet.

Wir freuen uns über das große Interesse und auf ein interessantes Fest nächstes Jahr.


(Bild für eine größere Ansicht bitte anklicken)
Juni 2013

Mai 2013



Mit einem überdurchschnittlichen Mai (295.275 kWh) liegen wir bis Ende Mai im Bereich eines mittleren Jahres.

Ganz knapp wurden zwei Spitzenwerte verfehlt. Am 13.05 fuhren wir 2081 kW, nur 10 kW weniger als beim Spitzenwert vom 12.05.2012 mit 2091 kW. Am 29.05 haben wir mit 28,5 U/Min knapp den Spitzenwert von 28,57 U/min verfehlt.

Leider hatten wir April und Mai leicht reduzierte Verfügbarkeiten, da am 28.05 eine Halbleitersicherung kaputt wurde. Diese wurde zwar am 29.05 getauscht hat uns aber Verfügbarkeit gekostet. Generell haben wir aber sonst weniger Ertrag da wir heuer sehr viele Tage mit Windmangel haben.

Freuen wir uns auf das restliche Jahr.
Juni 2013

Störung Außendisplay



Die Störung wurde bereits gemeldet. Wir hoffen das Außendisplay bald gerichtet zu haben.

Insgesamt haben wir bereits rund 30,1 Mio kWh produziert. Das Außendisplay ist leider früher stehengeblieben.
Juni 2013

Besuch der Mürztaler Energieinitiative



Die Mürztaler Projekt Management GmbH unter Leitung von GF Jochen Graf besuchte mit ca 30 Interessenten die Großanlage und den Energieerlebnispark.

Schwerpunkt war die Anwendung und der Stand der TEchnik für Kleinwindanlagen, dazu erfolgte im Oktober des Vorjahres auch ein Initialvortrag in Mitterdorf.

Nach einer rund 2,5 stündigen Führung endete die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Besuch beim Heurigen Kornfell.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

   
GF Jochen Graf
            Bgm LA Franz Rennhofer erklärt die regionalen Aspekte der Projekte
Juni 2013

Regenbogen bei unseren Anlagen



Für Freunde schöner Fotos haben wir bei den Regentagen nach Pfingsten die Möglichkeit einer Aufnahme mit Regenbogen gehabt.


(Bild für eine größere Ansicht bitte anklicken)
Juni 2013

15./16. Juni - Tag des Windes



Am Wochenende 15./16. Juni feiern wir wieder den internationalen Tag des Windes bei unserer Anlage.

Täglich von 09-16 Uhr werden kostenlose Führungen zum Großwindrad und Informationen zu den Kleinwindrädern im Energieerlebnispark angeboten.

Die Einladung finden Sie anbei, unten ist ein Link auf unsere Darstellung auf der Homepage der IG Wind.

EINLADUNG Tag des Windes

http://www.igwindkraft.at
Mai 2013

Mittlerer Jahresanfang 2013



Das Jahr 2013 hat eher gemischt angefangen. Im April schafften wir 194.729 kWh (ein durchschnittlicher April hat etwa 270.000 kWh), wobei es insoferne spannend war, da wir in den letzten 6 Tagen noch 70.000 kWh produziert haben und der Ertrag vorher ganz schlecht ausgesehen hat.

Insgesamt ist der Zeitraum Jänner bis April rund 320.000 kWh schlechter als unser bisher bestes Jahr 2012, in der Gesamtbetrachtung aber das 6. beste Jahr (für diesen Zeitraum).

Wir hoffen auf einen Windstarken Sommer.
Mai 2013

Dänischer Windkraftpionier besucht BWW



Preben Maegaard, ein dänischer Windkraftpionier und Verfechter der Nutzung erneuerbarer Energie besuchte mit Herrn Leitner von der Eurosolar Austria freuen unser Windrad und den Energieerlebnispark zu einem Gedankenaustausch mit Bgm. LA Franz Rennhofer.

Weitere Informationen zu Preben Maegaard:
http://www.maegaard.net
http://www.folkecenter2.dk/en


(Bild für eine größere Ansicht bitte anklicken)
April 2013

Erfreulicher Ertrag im März

Der März konnte mit rund 387.000 kWh den bescheidenen Ertrag der ersten beiden Monate etwas ausgleichen. Insbesondere am 14. und 15. hatten wir Windgeschwindigkeiten mit Spitzen über 120 km/h und einen Tagesertrag von 41.113 kWh.

Das bedeutet eine durchschnittliche Leistung von 1.713 kW, bei einer Spitzenleistung von 2046 kW (fast 14% über Nennleistung).

Insgesamt sind wir im ersten Quartal das bisher 6. beste Jahr, wobei wir gegenüber dem besten Quartal I (2009) fast 300.000 kWh weniger produziert haben, aber etwa 130.000 kWh mehr als im bisher schlechtesten Jahresstart 2011 (757.000 kWh).

Der März ist unser bisher 2. bester März.
April 2013

"Atem der Götter"

Am 13.03.2013 um 21:05 wird auf 3sat die Dokumentation "Atem der Götter – Der Wind, Anmerkungen zu einem Naturphänomen" ausgestrahlt (Wiederholung 19.04. 3sat, 08.09. ORF2).

Ein Zugang zum Thema Windkraft und der jahrhundertelangen Nutzung durch den Menschen.

Dabei wurde auch bei unserer Anlage gefilmt. Wie viel davon eingeflossen ist, wissen wir nicht genau, die Dokumentation sollte aber jedenfalls interessant sein.

Info 3sat

Beschreibung zur Sendung:

Man sieht, hört und riecht ihn nicht. Doch spüren kann man ihn und seine Auswirkungen sind für uns Menschen von größter Bedeutung.

Der Wind ist seit Jahrtausenden Energielieferant, er bedroht uns, wenn er zu heftig weht, er inspiriert uns in mittlerer Stärke zu allerlei technischem Schabernack und seine völlige Abwesenheit erzeugt bei uns ein Unbehagen, das erst vergeht, wenn wieder eine frische Brise aufkommt. Der Wind ist in unserem Alltag so präsent, dass er eine nähere Betrachtung verdient und zwar nicht nur, wenn er als Orkan Katastrophen auslöst.

Vor 3000 Jahren dachten die Menschen, dass der Wind entsteht, wenn die Erde ein- und ausatmet. Andere waren sich sicher: Er ist der Atem der Götter.

Peter Hackl zeigt in seiner Dokumentation, was der Wind eigentlich ist und wie er entsteht, wie er das menschliche Denken und Handeln beeinflusst und wie unerlässlich er für unser Leben ist. Außerdem werden naheliegende und überraschende Fragen zum Thema Wind beantwortet:

Gibt es Winde mit mehr als 500 km/h?, Was hat der Wind mit Poesie zu tun?, Kann man 100 Drachen an einer Schnur zum Steigen bringen?, Weht der Wind in der Stadt anders als am Land?, Wem gehört der Wind?, Kann es Spaß machen, dem Wind ausgeliefert zu sein ?

Physikalische, meteorologische, historische, sportliche, wirtschaftliche, poetische und zutiefst menschliche Anmerkungen zum Naturphänomen Wind: nach 50 Minuten sollten wir wissen, woher der Wind weht.

Ein Film von Peter Hackl
März 2013

Videoanlage in Betrieb

Unsere Videoanlage ist schon wieder über ein Monat in Betrieb. Anbei ein paar Fotos der Kameras.

Um allfälligen Vandalismus aufdecken zu können, haben wir von der Datenverkehrskommission auch eine besonders lange Aufbewahrungsfrist erhalten. Wir hoffen damit zuverlässig ev. Beschädigungen zu vermeiden.


(Bild für eine größere Ansicht bitte anklicken)
März 2013

Ein schwieriger Start ins Jahr 2013

2013 hat mit zwei unterdurchschnittlichen Monaten begonnen. Obwohl wir sehr gute Verfügbarkeiten hatten, konnten wir wegen Windmangel keine großen Produktionen erreichen.

Mit insgesamt rund 500.000 kWh bis Ende Februar ist das der bisher 8.beste Ertrag in allen Betriebsjahren. 2012 (allerdings Rekordjahr) hatten wir bis Ende Februar bereits rund 745.000 kWh.

Wir hatten allerdings auch im Februar starke Schwankungen. Nach einem tollen Start (1.-3.02 72.000 kWh) erreichten wir bis Monatsmitte 188.000 kWh. Danach kam allerdings die Flaute und in der zweiten Hälfte lediglich 42.000 kWh.

Besonders krass waren der 14.-17. wo wir wegen Windmangels genau 0 kWh produzierten.

Zumindest hatten wir durch das Wetter einen schönen Wintermonat mit viel Schnee und Sonne – genießen Sie das in der Buckligen Welt.
März 2013

Tag des Windes 2013

Die IG Wind hat einen Rückblick zu den Veranstaltungen des Tag des Windes 2012 erstellt.

Dieser kann hier angesehen werden Tag des Windes 2012 > > >

2013 wird der Tag des Windes am 15. und 16. Juni bei unserem Windrad gefeiert (Programm folgt), außerdem findet heuer ein künstlerischer Wettbewerb zum Thema Windkraft statt (www.igwindkraft.at).

Wer Ideen für einen Weltrekordversuch mit dem Thema Windkraft hat bitte bei Office@bww.cc melden. Auch hier gibt es einen Wettbewerb der IG Windkraft und wir könnten im Rahmen des Tag des Windes einen Versuch wagen.

Prosit Neujahr
Ihre BWW
Jänner 2013

Ökobausteine

Für die Ökobausteine hat das Rekordjahr auch einen erfreulichen Nebeneffekt. Wir haben heuer die magische Grenze von 3,4 Mio kWh durchstoßen und die Ökobausteine erhalten daher einen Bonus von 5,5%.

Dieser wird vereinbarungsgemäß spätestens mit 31.03. ausbezahlt
Jänner 2013

Finanzielle Situation

Bedingt durch das Rekordjahr wurde wieder eine außerordentliche Tilgung vorgenommen und in Summe etwa 170.000 € rückgeführt. Damit sind lediglich ca 45.000 EUR Kreditkosten offen. Damit sind wir von Zinsschwankungen praktisch unabhängig.

Genutzt haben wir das gute Jahr auch um die Videoanlage umzusetzen und auch Werbeartikel (Traubenzucker) nachzukaufen.

Da unser Oemag Vertrag mit dem garantierten Einspeistarif noch einige Jahre läuft, können wir jetzt weitere Rücklagen bilden und uns auf die Zeit danach vorbereiten.
Jänner 2013

2012 ein neues Rekordjahr mit deutlichem Vorsprung

2012 konnten wir einen neuen Rekord an produzierten kWh aufstellen. Insgesamt 3,478.669 kWh wurden produziert (2009/3,388.536, 2005/3,368.731) also ca 90.000 kWh mehr als im bisherigen Rekordjahr und ca 540.000 kWh mehr als im bisher schlechtesten Jahr 2011.

Der Dezember 2012 war zum Abschluss noch leicht unterdurchschnittlich, das beruhte vor allem auf einem Stillstandstag (Störung Umformer Lüfter am 24.12 in der Nacht, Reparatur am 26.12 morgens) womit wir nur eine Verfügbarkeit von 93,27% erzielten, sowie Windmangel an verschiedenen Tagen (besonders schlecht war der 10.12).
Über das gesamte Jahr haben wir eine Verfügbarkeit von 98,83% erreicht.

Das Rekordjahr lebte von einem sehr starkem 1. Halbjahr mit 1,925.092 kWh und einem mittelmäßigen 2. Halbjahr mit 1,553.577 kWh. In den Monatswerten spiegelt sich das wieder, indem Jänner bis Mai sehr stark waren, Juni bis August unterdurchschnittlich und September bis Dezember abwechselnd besser und schlechter als der Durchschnitt lagen.

Interessant ist auch, dass wir das Rekordergebnis mit lediglich den 3. besten Betriebsstunden (7.641) erzielen konnten und somit einen Ertrag von 455 kWh/Betriebsstunde erarbeiteten.
Damit liegen wir ganz knapp hinter dem besten Jahr 2010 mit 458 kWh/Betriebsstunden.

An CO2 Einsparung haben wir bisher rund 14.632 t erzielt.

Insgesamt haben wir damit aber ein super Ergebnis erzielt und hoffen für die nächsten Jahre das beste.

download Jahreserträge > > >
download Erträge pro Halbjahr > > >
download Erträge Durchschnitt > > >
download CO2 - Bilanz > > >
download kwh zu Betriebsstunden > > >
download Verfügbarkeit > > >
Jänner 2013